zum nachdenken

Ein Weiser war dafür bekannt, die richtige Antwort auf jede Frage zu wissen. Zwei seiner Schüler konnten das kaum ertragen. Sie wollten erleben, dass er wenigstens einmal die Antwort nicht wüsste. Also beschlossen sie, ihn hereinzulegen (kommt einem wie in der Politik vor).

Sie dachten sich Folgendes aus: Einer würde einen lebenden Vogel hinter seinem Rücken halten. Sie würden zum Weisen gehen und fragen, ob der Vogel lebe oder tot sei. Würde der weise Mann antworten, der Vogel sei tot, würde der junge Mann einfach die Hände öffnen und den Vogel fliegen lassen. Der Weise hätte falsch geantwortet.

 

Würde er Lebendig antworten, so würde er nur kurz seine Hände zusammendrücken und der Vogel wäre tot. Also ganz gleich, was der Weise antworten würde, es wäre niemals richtig.

Sie fanden die Idee fantastisch, gingen zum Weisen und stellten ihm die Frage: „Ist der Vogel in meiner Hand tot oder lebendig, weiser Mann?“

Der Weise schaute sie mit liebevollen Augen an, lächelte und sagte mit ruhiger Stimme:

„Mein Sohn, du alleine hast es in der Hand, ob der Vogel lebt oder nicht.“

 

Auch die Politik hat es in der Hand, ihre jetzige weise Entscheidung der Nachhaltigkeit für die nachfolgenden Generationen Leben oder sterben zu lassen!

 

Das sollte sich ein Politiker immer wieder bewusstmachen!

Vielleicht lernt man ja aus den vergangenen Jahren…

 

Zum Abschluss an die Befürworter (gerne auch an alle) -

Beantworten sie sich doch mal ehrlich folgende Fragen:

1) Wenn wir uns in 10 Jahren persönlich treffen würden, was müsste in diesem Zeitraum für Sie passieren, damit Sie über Ihre getroffene Entscheidung und die daraus resultierende Entwicklung glücklich wären?

 

2) Was sind die größten Gefahren, mit denen Sie konfrontiert werden und mit denen Sie umgehen müssen, um diese

Entwicklung zu erreichen?